Weltmeile der Werkstatt Solidarische Welt

Die Werkstatt Solidarische Welt e.V. wurde 1980 unter dem Namen Partnerschaft 3.Welt e.V. als gemeinnütziger Verein zusammen mit dem Weltladen Augsburg gegründet. Die Werkstatt Solidarische Welt e.V. arbeitet eigenständig, gemeinnützig und unabhängig von politischen Parteien.
Seitdem wollen wir Möglichkeiten zu solidarischem Handeln über Grenzen hinweg anbieten. Dazu gehören für uns Bildungsarbeit, Kulturveranstaltungen, Fairer Handel, die Arbeit für ein menschenwürdiges Asyl und die Unterstützung einzelner Projekte im Ausland. Unsere Arbeit wird ehrenamtlich und hauptamtlich geleistet und größtenteils durch Spenden finanziert.

Welternährungstag: Was kosten unsere Lebensmittel wirklich?

**aktuell** Nach den derzeit geltenden Bestimmungen im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie kann die Veranstaltung am 19.10. stattfinden. Im Augustanasaal gelten strenge Obergrenzen für die Zahl der Teilnehmenden, die wir natürlich einhalten. Ebenso sind Maske, Abstand und entsprechende Hygieneregeln selbstverständlich. Dennoch bitten wir jede*n auch, für sich selbst die Teilnahme abzuwägen und zu entscheiden. Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten der Stadt Augsburg (Link). Welternährungstag 2020: Was kosten unsere Lebensmittel wirklich? Versteckte Umweltfolgekosten aufdecken! – Vortrag am 19. Oktober 2020 […]

Weltladen und Werkstatt feiern ihren 40. Geburtstag

Im Mai 1980 haben engagierte Menschen den Weltladen Augsburg und die Werkstatt Solidarische Welt gegründet. Das vierzigjährige Jubiläum sollte eigentlich im Frühjahr gebührend gefeiert werden – und muss nun doch erst einmal warten. Deswegen füllen wir alle uns möglichen digitalen und analogen Kanäle mit Feierlichkeiten und Jubel, wir schauen zurück und wir schauen nach vorn: In 40 Jahren ist viel passiert – und es gibt noch viel zu tun! Gründungsmythos – ein Rückblick in die Anfänge des Weltladen Augsburgs >> […]

Afrikanische Wochen 2020: Ausstellung Haimi Messele

Die äthiopisch-deutsche Malerin Haimi Messele bringt mit Leidenschaft ihre Fantasien, Ideen, Gefühle und Eindrücke auf die Leinwand. Bei ihrer Acryl-Malerei greift Haimi Messele auf eigene Techniken zurück und verwendet verschiedene Stilarten globaler Kunst. In Workshops gibt sie ihre Begeisterung fürs Malen an Kinder weiter. Daneben engagiert sie sich für die Malereischule des Mihur Jesus Kloster in Äthiopien, für das sie einen beträchtlichen Teil ihrer Einnahmen als Künstlerin spendet. Haimi Messele lebt und arbeitet seit 1996 in München. Die Ausstellung kann zu […]

Afrikanische Wochen 2020: Ausstellung Eliane Ango

Die in München lebende Malerin und Künstlerin Eliane Ango ist vielseitig, aber zielstrebig. Ihre Kunst sucht nicht nach Originalität, Effekt oder billiger Aufdringlichkeit. Sie malt und zeichnet ehrlich, ausdrucksstark und kompromisslos. Im Rahmen der Afrikanischen Wochen zeigt sie ihre abstrakten Arbeiten, wenig Farbe, ja eher schwarz weiße, sehr konkrete Kunst. 06.11. bis 22.11. | Ballettsaal im Kulturhaus abraxas, Sommerstr. 30 Ausstellung Eliane Ango Eintritt frei! Audioguide zur Ausstellung unter: www.werkstatt-solidarische-welt.de Ab 19:30 Uhr können in einem Rundgang die Werke der […]

Afrikanische Wochen 2020: Snapshots from Ghana

70% des weltweiten Kakao kommen aus Ghana und der Elfenbeinküste. Auch Fairafric, der innovative Schokoladenhersteller aus München, bezieht Biokakao aus Ghana. Über diesen kam Carolin Hirschfeld 2019 nach Suhum. Während ihres Aufenthalts dort lernte sie den Schokoladenhändler Yayra Glover Ltd. und seine Biokakao-Initiative kennen, besuchte Farmen in den umliegenden Dörfern, hat einiges über den Kakaoanbau gelernt und hat viel fotografiert. Schließlich wurde sie gebeten, beim Bau einer Brücke behilflich zu sein. Daraus entwickelte sich ein längeres Projekt, das sich immer […]

Afrikanische Wochen 2020: Vortrag Corona

Seit der Verbreitung des Corona-Virus ist kein Tag vergangen, da in den Medien nicht über diese globale Gesundheitskrise berichtet wurde: Fallzahlen, Maßnahmen, wirtschaftliche Folgeschäden. Doch was passiert eigentlich jenseits der Informationskanäle der Medien? Wie sind Menschen und Gesellschaften von Corona betroffen, die wenig Platz in den Medien finden? Moise und Fadime Zala werden über die Auswirkungen von Corona auf den afrikanischen Kontinent berichten und dabei insbesondere auf die Situation in ihrem Heimatland, Burkina Faso, eingehen. Moise und Fadime Zala sind […]