Weltmeile der Werkstatt Solidarische Welt

Die Werkstatt Solidarische Welt e.V. wurde 1980 unter dem Namen Partnerschaft 3.Welt e.V. als gemeinnütziger Verein zusammen mit dem Weltladen Augsburg gegründet. Die Werkstatt Solidarische Welt e.V. arbeitet eigenständig, gemeinnützig und unabhängig von politischen Parteien.
Seitdem wollen wir Möglichkeiten zu solidarischem Handeln über Grenzen hinweg anbieten. Dazu gehören für uns Bildungsarbeit, Kulturveranstaltungen, Fairer Handel, die Arbeit für ein menschenwürdiges Asyl und die Unterstützung einzelner Projekte im Ausland. Unsere Arbeit wird ehrenamtlich und hauptamtlich geleistet und größtenteils durch Spenden finanziert.

Weltladen und Werkstatt feiern ihren 40. Geburtstag

Im Mai 1980 haben engagierte Menschen den Weltladen Augsburg und die Werkstatt Solidarische Welt gegründet. Das vierzigjährige Jubiläum sollte eigentlich im Frühjahr gebührend gefeiert werden – und muss nun doch erst einmal warten. Deswegen füllen wir alle uns möglichen digitalen und analogen Kanäle mit Feierlichkeiten und Jubel, wir schauen zurück und wir schauen nach vorn: In 40 Jahren ist viel passiert – und es gibt noch viel zu tun! Gründungsmythos – ein Rückblick in die Anfänge des Weltladen Augsburgs >> […]

Postkartenaktion: Wünscht uns was!

Im Mai 1980 haben engagierte Menschen den Weltladen Augsburg und die Werkstatt Solidarische Welt gegründet. Das sollte eigentlich im Frühjahr gebührend gefeiert werden – und muss nun doch erst einmal warten. Damit der Gründungstag trotzdem nicht sang- und klanglos vorübergeht, bitten wir deshalb heute um Glückwünsche für die beiden Jubilare. In 40 Jahren ist viel passiert – und es gibt noch viel zu tun! Die Idee: Gratulieren Sie Werkstatt & Weltladen mit ein paar Zeilen. Gerne als Karte, aber ebenso […]

Rück- und Ausblick: Augsburger Engagement

Interviewreihe zum 40. Geburtstag von Weltladen Augsburg und Werkstatt Solidarische Welt e.V. zum Thema Lokale Agenda Augsburg mit Dr. Norbert Stamm, 1994-2001 Bildungsreferent bei der Werkstatt Solidarische Welt; jetzt Leiter des Büros für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg Henriette (Werkstatt Solidarische Welt e.V.): Norbert, du warst 1994 bis 2001 Bildungsreferent bei der Werkstatt Solidarische Welt und arbeitest jetzt als Leiter des Büros für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg. Erzähl mal, wie war das damals? Dr. Norbert Stamm (Leiter des Büros für Nachhaltigkeit der Stadt […]

Welternährungstag: Ernährung weltweit sichern

Welternährungstag 2020: Ernährung weltweit sichern! Mit kluger Landwirtschaft satt werden – Vortrag am 19. Oktober 2020 Im Jahr 2050 müssen neun Milliarden Menschen zu essen haben, ohne dass der Planet kollabiert. Dabei geht es nicht nur um Ernährungssicherung und Hungerbekämpfung, sondern auch um gesunde und frische Ernährung. In vielen Ländern weltweit essen die Menschen zu wenig, zu fett, zu süß und nährstoffarm. Eingekauft wird in großen Supermarktketten; die lokalen Märkte mit Produkten landwirtschaftlicher Familienbetriebe aus dem Umland verschwinden. Bei der […]

Fortbildung: Coffee to know am 17.7.

Kaffee ist Deutschlands liebster Muntermacher und auch wirtschaftlich ein bedeutender Faktor. Die Entscheidung, was in die Tasse kommt, hat aber ebenso Auswirkungen auf Produzent*innen in Ländern des Südens. Die Entscheidung für Kaffee von konkreten Kooperativen und einen fairen Handel mit dem Wirtschaftsgut Kaffee ist damit auch ein Zeichen der Solidarität. Mit dem Format „Coffee to know“  (pdf) greifen wir diese Themen auf. Die Fortbildung richtet sich an Interessierte, Kaffee-Kenner und -Genießerinnen, an Aktive im Weltladen und an Gastronomie und Einzelhandel, […]

Mehrwert: Solidarität mit Frauen in Nepal

Produzentinnen und Produzenten in Ländern des Südens sind meist noch gravierender von der Corona-Pandemie betroffen als die Menschen hierzulande. Wir haben uns deshalb sehr gerne gemeinsam mit den Weltläden Iller-Lech an einer Covid-19-Versicherung als Solidaritätsaktion beteiligt, die Frauen in Nepal zu Gute kommt. Für diese Aktion setzen wir einen Teil der vorübergehend niedrigeren Mehrwertsteuer ein. Und das steckt dahinter: Seit dem 24. März besteht in Nepal ein strenger Lock-down und diese lange Zeit ohne Arbeit hat in den Unternehmen und […]