Weltladen Augsburg

Tee aus Indien, Kakao aus Ghana oder Kaffee aus Mexiko: Ein Besuch im Weltladen ist immer auch eine Reise um den Globus. Hier finden Sie Lebensmittel, Kunsthandwerk, Mode und Accessoires. Mit jedem Einkauf bei uns schaffen Sie Zukunft in den Ländern des Südens. Das Engagement zahlreicher Freiwilliger und die Bildungs- und Kulturarbeit der Werkstatt Solidarische Welt stärken den Fairen Handel.

Neue Ladenleitung: Willkommen und Abschied

Am 1. Juli war Stabübergabe in der Weißen Gasse: Weltladen-Leiterin Marlene Knöpfle übergab nach elf Jahren die Verantwortung an Felizitas Smith, die nun für den Augsburger Weltladen zuständig ist. Felizitas Smith arbeitet sich außerdem in die Geschäftsführung der Weltladen GmbH ein, die sie zusätzlich ab Herbst zusammen mit Martina Zidek – also wieder im Zweierteam – von Christine Weiner und Ute Michallik übernehmen wird. Marlene Knöpfle kam 2008 als Ladenleitung des Augsburger Weltladens in der Weißen Gasse zu uns. Zupackend, […]

Nord-Süd-Info #44

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, das Schuljahr geht rasant dem Ende entgegen und wir möchten Sie zum Abschluss vor allem herzlich zu den Bayerischen Eine Welt Tagen am 19. und 20. Juli in der Augsburger Kongresshalle einladen. Mit ein paar Ideen, Terminen und Fortbildungen schauen wir bereits voraus auf den Herbst. Viel Spaß beim Stöbern. #44 Bayerische Eine Welt Tage 2019 Highlights der Messe sind unter anderem die Faire Modenschau (Fr. & Sa), bei der Sie aktuelle Trends für nachhaltige Kleidung […]

Produkt des Monats: Schoko Espressobohnen

Wir empfehlen im Juli: Bio Schoko Espressobohnen Wissenswertes: Kakao ist auf São Tomé ein traditionelles Produkt und wird seit etwa 1850 angebaut. Die Inseln sind bekannt für ihren ausgezeichneten Kakao. Das Beraterteam der Kooperative Cooproagro organisiert Workshops, Exkursionen und Schulungen für ihre Bauern. Der Bioanbau steht dabei im Mittelpunkt. Als erster Betrieb in Deutschland erhielten die Milchwerke Berchtesgadener Land die Naturland Fair Produktzertifizierung. „Fair“ heißt auch für die Bauern im Alpenvorland, dass sie für ihre Biomilch einen überdurchschnittlichen und verlässlichen […]