#Solidarität: Waldführung 24.9.2020

Während weltweit immer mehr Wälder abgeholzt werden (mit katastrophalen Folgen für unser Klima) und viele Wälder bei uns nur mehr Plantagen der Holzwirtschaft sind, ist das Interesse am Wald plötzlich wieder größer geworden:
Das japanische Shinrin Yoku (Waldbaden) – das intensive Genießen der Atmosphäre im Wald mit allen Sinnen – gilt als förderlich für Psyche und Gesundheit. Peter Wohlleben, Deutschlands berühmtester Förster, setzt sich nicht nur für eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Waldwirtschaft ein, sondern versucht auch, den Menschen das Wesen der Bäume näher zu bringen.

Mit Christian Ripperger werden wir die Bedeutung des Siebentischwalds für uns in Augsburg kennenlernen und erfahren, wie hier der Wald bewirtschaftet und gepflegt wird.
Im Gespräch möchten wir weltweite Bezüge mit aufnehmen.

Waldspaziergang
Mit Christian Ripperger, Revierleiter von Haunstetten
Donnerstag, 24. September 2020
von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr,
Treffpunkt Waldpavillon, Ilsungstr. 15
Teilnahmebeitrag: 2 Euro

Bitte mit festen Schuhen und angepaßter Kleidung kommen. Wir werden ca. 5 km im Wald laufen.

Begrenzte Platzzahl – Anmeldung erforderlich und auch am Veranstaltungstag noch möglich!
Per Mail an tickets@werkstatt-solidarische-welt.de, Tel.: 0821/ 3 72 61
oder am Veranstaltungstag für Kurzentschlossene bis 15.00 Uhr unter 0170/ 400 61 18

Bitte beachten Sie die coronabedingten Hygieneregeln. Mit der Anmeldung erhalten Sie genauere Infos.

—-


Eine Veranstaltung der Werkstatt Solidarische Welt e.V.
im Rahmen der Solidaritäts-Reihe #solidaritaet2020

In Kooperation mit dem Weltladen Augsburg und Tür an Tür

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

erstellt am: 04.09.2020 von Sylvia Hank

« »