Wir sehen, was wir denken. Afrikabilder und Alltagsrassismus

Naturkatastrophen und Epidemien, Hunger und Krieg, Krisen und Armut. Diese Assoziationen gehen wohl den meisten von uns durch den Kopf, wenn sie das Wort „Afrika“ hören. Als nächstes denken wir vielleicht an unberührte Natur, an die „Big Five“ oder an ursprüngliche Stammeskulturen und naturverbundene Eingeborene. Der Workshop „Wir sehen, was wir denken. Afrikabilder und Alltagsrassismus“ sensibilisiert und reflektiert den alltäglichen Sprachgebrauch und lädt dazu ein die eigenen Bilder im Kopf zu prüfen und neue Bilder entstehen zu lassen.

Wann:                 Donnerstag, 26. April 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Wo:                       Aula der FOS Friedberg, Aichacher Str. 18, 86316 Friedberg, Eingang vom Volksfestplatz
Referentin:        Dr. Christina Alff, GIZ Trainerin, Karlsruhe & Bildungsreferentin Oikocredit Baden-Württemberg

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit von Oikocredit Bayern mit den Weltläden Augsburg und Friedberg statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Eva Bahner, ebahner@oikocredit.de.

erstellt am: 10.04.2018

« »