Geschichte

In fast 40 Jahren Engagement sind zahlreiche Projekte angestossen und Ideen vorangebracht worden. Hier einige Highlights seit der Gründung 1980:

1980

…wurde die Werkstatt unter dem Namen „Partnerschaft 3.Welt e.V.“ gemeinsam mit dem Weltladen Augsburg gegründet. Beide wollen die Möglichkeit zu solidarischem Handeln über Grenzen hinweg anbieten. 1989 bezog die Werkstatt ein eigenes Büro am Oberen Graben in Augsburg; seit 2005 sind wir in der Weißen Gasse direkt über dem Weltladen daheim.

Im Januar 1996 trafen sich auf Einladung der Werkstatt Solidarische Welt e. V. verschiedene Gruppen zur Gründung eines Bürgerforums Zukunftsfähiges Augsburg. Es schlossen sich weitere Initiativen und Verbände an, und auch die Stadtverwaltung beteiligte sich. Inzwischen entstand aus dem Prozess die Lokale Agenda 21 mit zahlreichen Organisationen, Firmen, Verbänden, Vereinen und Bürgerinitiativen, die sich an der Arbeit beteiligen. Die städtische Geschäftsstelle der Lokalen Agenda 21 koordiniert die Aktivitäten.

Am 15. Juli 1996 traf sich das Fachforum Eine Welt auf Initiative der Werkstatt Solidarische Welt e. V. zum ersten Mal.

Mehr Info zur Geschichte finden Sie in der Chronik (bis 2010)

Rückblicke auf einzelne Jahre können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.