Welternährungstag: Ernährung zukunftssicher machen!

Überschwemmungen, Dürren, Heuschreckenplagen, politische Unruhen, die Corona-Pandemie … –  Krisen machen deutlich, wie eng die Ernährung der Menschen weltweit verknüpft ist mit denen, die Lebensmittel verarbeiten, handeln und erzeugen. Bricht die Lebensmittelkette zusammen, ist die Ernährungssicherheit von Vielen in Gefahr. Wie sicher sind unsere Ernährungssysteme und was kann getan werden, um sie weniger krisenanfällig zu machen? Die Vereinten Nationen diskutieren im September bei einem Gipfel die Ernährungssysteme in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit und Resilienz. In unserer Veranstaltung ziehen wir Bilanz zum Gipfel.

© Foto: Universität Hohenheim/Jan Winkler

Referentin: Carolin Callenius
Geschäftsführerin des Forschungszentrums für Globale Ernährungssicherung und Ökosysteme an der Universität Hohenheim
Bildnachweis © Foto: Universität Hohenheim/Jan Winkler

Augsburger Antwort: Ulrich Deuter von der Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg

Agenda-Vortragsreihe „Was tun?“ – Welternährungstag
Ernährung weltweit zukunftssicher machen!
Wie gut sind unsere Ernährungssysteme?
Mo, 18.10.2021 um 19:30 Uhr
Annahof, Augustanasaal, Im Annahof 4
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Vortragsreihe „Was tun?!“ in Kooperation mit: Forum Eine Welt Augsburg und AG Bildung und Nachhaltigkeit im Rahmen der Lokalen Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg

Flyer zum Welternährungstag 2021 als pdf

Hintergrundinformation:

 

erstellt am: 20.09.2021 von Sylvia Hank

« »