Produkt des Monats: Bio Café Orgánico

How do you feel when there is no coffee? – depresso!

Kaffee – ein Klassiker im Fairen Handel. Um nach dem heißen Sommer wieder in Schwung zu kommen und Motivation für den Herbst zu finden, empfehlen wir im Monat September den 100% Arabica Bio Café Organico von GEPA aus Peru, Mexiko, Bolivien und Honduras.

Wissenswertes

Das Urgestein des Fairen Handels kam 1986 auf den deutschen Markt und war damit der erste fair gehandelte Bio-Kaffee. Der GEPA-Klassiker Bio Café Orgánico wurde beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu „Deutschlands nachhaltigstem Produkt 2018“ gekürt. Zusätzlich zur Bio- und Fairtrade-Prämie zahlt GEPA den Kleinbauern-Kooperativen einen Qualitätszuschlag und honoriert so die hervorragende Qualität der Bio-Arabica Bohnen.

Fairer Handel – das wurde schon erreicht

Neu gebaute oder verbesserte Straßen erreichen nun auch Kleinbauern in abgeschiedenen Gegenden. Die Kooperativen bauten eigene Trocknungs- und Verarbeitungsanlagen. Mit Hilfe der Fairtrade-Prämien ersetzten die Bauern Pflanzen, die durch die Pilzerkrankung „Kaffeerost“ geschädigt waren. Die Kooperative RAOS hat in Zusammenarbeit mit einem Radiosender ein Bildungsprogramm für Jugendliche in abgelegenen Regionen entwickelt.

Persönliche Empfehlung der Mitarbeiter*innen

„Meine Frau und ich trinken gerne milden Kaffee und kaufen den Orgánico daher schon seit vielen Jahren. Langfristige Handelsbeziehungen sind uns wichtig, damit sich Kleinbauern mit ihren Familien eine lebenswerte Zukunft aufbauen können.“
Armin, Weltladenkunde seit über 15 Jahren

weitere Informationen unter gepa.de

Übrigens … 

… Augsburg ist Fairtrade Stadt und hier gibt es fairen Kaffee zu genießen: mehr.

… Den größten Anteil am Markt hat aber nach wie vor das Lebensmittel (oder sollten wir sagen „Lebenselixier“?) Kaffee.

Quelle: Forum Fairer Handel: Zahlen und Fakten zum Fairen Handel in Deutschland

erstellt am: 01.09.2018

« »