40 Jahre Weltladen Augsburg – Gründungsmythos

Wir blättern in alten Unterlagen….. Unsere Zeitschrift „Tellerrand und Horizont“ hat vor vielen Jahren zum Jubiläum eine kleine Chronik zusammengestellt. Dort kann man über das Jahr 1980 lesen:

Die Idee, einen Augsburger Dritte Welt-Laden zu gründen, surrt durch die Köpfe von einigen aktiven Menschen in der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit. Seit fünf Jahren gibt’s die Gepa, die Waren aus der „Dritten“ Welt importiert, dabei fair handelt und Kontakt zu den Selbsthilfegruppen im Süden hält.

Zu Beginn des Jahres wird in der Sowjetunion Andrej Sacharow nach Gorkij verbannt, in der BRD wird das AKW Gundremmingen I nach einem Störfall stillgelegt und die Parteigründungsversammlung der Grünen scheitert erst mal.

Als sich die Gelegenheit bietet, einen Laden im Stadtzentrum, Steingasse 8 am Rathausplatz, mit 140 Quadratmetern zu je 5 DM zu mieten, kommt es am 30. April zur hochoffiziellen Vereinsgründung. In wenigen Tagen wird das Geschäft eingerichtet und am 17. Mai ist der Augsburger Dritte Welt-Laden eröffnet, zwar im Hinterhof gelegen, aber mitten in der Stadt. In einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung wird die Gründung einer 3.Welt-Laden GmbH beschlossen. Der Laden hat damit eine eigene Rechtsform. Die Gesellschafter der GmbH sind etliche Privatleute, die per Vertrag auf jede Gewinnentnahme verzichten. Der Verein ist ebenfalls Gesellschafter und nur er kann Ladengewinne zugewiesen bekommen. Der Verein wird als gemeinnützig anerkannt.

In Augsburg steigt im Juni die 450 Jahre-Confessio-Augustana-Feier.

Im September wird in Polen die unabhängige Gewerkschaft „Solidarnosc“ gegründet.

Der Irak greift den Iran an und der erste Golfkrieg beginnt.

Der Verein unterstützt die „Aktion Nicaragua“ mit einem symbolischen Solidaritätsverkauf von 100 Bleistiften.

Die evangelische Landeskirche unterstützt den Verein mit einem einmaligen Zuschuß von 13.900 DM.

Aus: Tellerrand und Horizont, Nr. 10 / 1995
#wsw40 #WeltladenAugsburg40 #wswwl40 #wirfeierngeburtstag


Mehr Hintergrundinfos und Bilder trippindownmemorylane gibt es in unserer Chronik.

erstellt am: 26.05.2020 von Henriette Seydel

« »