Aktuelles

Afrikanische Wochen 2020: „Schwarze Schande“

Als „Schwarze Schande“ bezeichneten deutsche Rassisten ab 1920, dass die französische Armee bei der Besetzung des Rheinlands afrikanische Kolonialsoldaten einsetzte. Auch der junge Bert Brecht hat den Ausdruck in einem Gedicht aufgegriffen und das N-Wort in Texten teils abwertend verwendet. Die rassistische Kampagne hat lange nachgewirkt. Mit verschiedenen Redebeiträgen widmet der Abend sich dem Thema aus unterschiedlicher Perspektive. Daniela Susso (FiLL – Forum interkulturelles Leben und Lernen e.V.): Grußwort Vivian Timothy (Künstlerin aus Nigeria): Erfahrungen mit dem Augsburger Alltagsrassismus Didem […]

Afrikanische Wochen 2020: Errungenschaften Afrikas

Was kommt uns in den Sinn, wenn wir an Afrika denken? Welche Bilder schießen uns in den Kopf und welche Assoziationen haben wir? Wie sprechen wir über Afrika und was wissen wir eigentlich über diesen kulturell, geographisch und politisch so vielfältigen Kontinent? Meist erschöpft sich das Wissen in kolonialen Stereotypen, die das Nord-Süd-Gefälle reproduzieren. In diesem Workshop möchten wir einen weiteren Bogen spannen. Anhand von interaktiven Methoden wird Dr. Keith Hamaimbo von den Errungenschaften Afrikas berichten und dabei Anregungen für […]

Afrikanische Wochen 2020: Wir und die Anderen?!

Ein Workshop für Nord-Süd-Partnerschaftsengagierte und Multiplikator*innen. Wer sind „wir“ und wer die „anderen“? Wenn wir Kulturen als einheitlich und abgeschlossen sehen, ist das „wir“ von den „anderen“ klar unterschieden. Dabei werden oft unterbewusst Stereotype und herrschende Ungleichheiten reproduziert. In der Nord-Süd Partnerschaftsarbeit können bei interkultureller Begegnung zwischen Deutschen und Aktiven des afrikanischen Partnerlands so Missverständnisse oder Unmut entstehen. Wir wollen versuchen diese Mechanismen zu hinterfragen und Stereotypisierung entgegenzuwirken. Der Workshop besteht aus theoretischem Input und vielfältigem Praxisteil. Thierry Kenmegne und […]

Afrikanische Wochen 2020: Lesung Alice Hasters

Wir lernen so früh, uns nach Herkunft und Hautfarbe zu unterscheiden, dass wir es gar nicht merken. Weiße Menschen haben das Privileg, dies ihr ganzes Leben lang ignorieren zu können. Wie aber findet man zu sich, wenn man nicht weiß ist? Wie versteht man sich selbst in einer Welt, in der man ständig hinterfragt wird? Alice Hasters Buch ist ein eindringlicher und persönlicher Bericht, der Alltagsrassismus in allen Lebensbereichen spiegelt: ob Schule, Freundschaften, Körper, Liebe oder Familie. Alice Hasters wurde […]

Afrikanische Wochen 2020: Frühschoppen Flucht & Corona

Das Thema der Flucht über das Mittelmeer nach Europa ist ein politischer Dauerbrenner und eine moralische Herausforderung für uns alle. Aufgrund der Corona-Krise erwartet die UN nun einen weiteren Anstieg von Flucht und Migration. Wie geht die Europäische Union mit dieser Herausforderung um und was passiert in den Transitländern des afrikanischen Kontinents? Wie wird sich die migrationspolitische Situation zwischen den Nachbarkontinenten entwickeln und welche Möglichkeiten der Steuerung kann es geben Bernard Yaovi Agboyi arbeitet seit 2015 als Asylsozialberater und engagiert […]

Afrikanische Wochen 2020: Film Memory Books

In Uganda war 2008 ein besonderes Projekt entstanden: Aidskranke Mütter schrieben in Memory Books ihre Familiengeschichte nieder, damit den Kindern eine Erinnerung bleibt und sie Traditionen und Werte bewahren können. Die Zahl der jährlichen HIV-Infektionen ist zwar, vor allem wegen des Rückgangs im südlichen und östlichen Afrika, weltweit um 23 Prozent gesunken. Doch Ungleichheiten, Diskriminierung und die COVID-19-Pandemie gefährden nun das Ziel, Aids bis 2030 zu beenden. Anschließendes Gespräch mit Regisseurin Christa Graf und Winnie Nakirijja vom Frauengesundheitszentrum München (FGZ). […]

Foto: WSW / Hank

Rück- und Ausblick: Kaffee

Interviewreihe zum 40. Geburtstag von Weltladen Augsburg und Werkstatt Solidarische Welt e.V.  Zum Thema Kaffee mit Angelika Haselböck, Gründungsmitglied des Weltladens & der Werkstatt Solidarische Welt e.V., Kaffeerösterin und Allan & Katharina Mutagwaba, Kaffeeexporteure und Cafébetreiber*innen Henriette Seydel, Werkstatt Solidarische Welt e.V.: Stellt euch bitte kurz vor und erzählt, welchen Bezug zu Kaffee ihr habt. Katharina & Allan: Wir sind Katharina und Allan Mutagwaba, Inhaber und Gründer des MAK Afrika Cafés und Kaffeeunternehmer, die Kaffee aus Tansania importieren und hier verkaufen. Der Kaffee […]

Solidarität mit Lesbos: Safe Passage Bags

Die Nicht-Regierungsorganisation Lesvos Solidarity bietet seit 2012 Geflüchteten auf Lesbos Unterstützung und Unterkunft. Die Organisation verwandelte ein ehemaliges Zeltlager für Kinder in einen Aufenthaltsort für Geflüchtete – darunter vor allem für Menschen mit besonderem Schutzbedarf, wie unbegleitete Kinder, schwangere Frauen sowie Behinderte, Verletzte und traumatisierte Personen.  In den acht Jahren seit Gründung des Camps konnten hier über 30.000 Menschen Unterstützung und Obdach finden. Neben der Versorgung mit Essen und Kleidung, medizinischer und psychologischer Betreuung sowie der Beratung in rechtlichen Fragen, […]

Seite 2 von 2512345...1020...Letzte »