Aktuelles

Afrikanische Wochen 2020: Ausstellung Eliane Ango

Audioguide und Wohnzimmerkonzert: Die in München lebende Malerin und Künstlerin Eliane Ango ist vielseitig, aber zielstrebig. Ihre Kunst sucht nicht nach Originalität, Effekt oder billiger Aufdringlichkeit. Sie malt und zeichnet ehrlich, ausdrucksstark und kompromisslos. Im Rahmen der Afrikanischen Wochen zeigt sie ihre abstrakten Arbeiten, wenig Farbe, ja eher schwarz weiße, sehr konkrete Kunst. 06.11. bis 22.11. | Ballettsaal im Kulturhaus abraxas, Sommerstr. 30 Corona-Update: Wir versuchen, einen neuen Ausstellungszeitraum zu finden! Ausstellung Eliane Ango Eintritt frei! Audioguide zur Ausstellung Dankeschön […]

Afrikanische Wochen 2020: Snapshots from Ghana

Ausstellung im Weltladen findet statt, Vortrag auf 8.2.2021 verschoben: 70% des weltweiten Kakao kommen aus Ghana und der Elfenbeinküste. Auch Fairafric, der innovative Schokoladenhersteller aus München, bezieht Biokakao aus Ghana. Über diesen kam Carolin Hirschfeld 2019 nach Suhum. Während ihres Aufenthalts dort lernte sie den Schokoladenhändler Yayra Glover Ltd. und seine Biokakao-Initiative kennen, besuchte Farmen in den umliegenden Dörfern, hat einiges über den Kakaoanbau gelernt und hat viel fotografiert. Schließlich wurde sie gebeten, beim Bau einer Brücke behilflich zu sein. […]

Afrikanische Wochen 2020: Vortrag Corona

Digitale Veranstaltung via Zoom: Seit der Verbreitung des Corona-Virus ist kein Tag vergangen, da in den Medien nicht über diese globale Gesundheitskrise berichtet wurde: Fallzahlen, Maßnahmen, wirtschaftliche Folgeschäden. Doch was passiert eigentlich jenseits der Informationskanäle der Medien? Wie sind Menschen und Gesellschaften von Corona betroffen, die wenig Platz in den Medien finden? Moise und Fadime Zala werden über die Auswirkungen von Corona auf den afrikanischen Kontinent berichten und dabei insbesondere auf die Situation in ihrem Heimatland, Burkina Faso, eingehen. Moise […]

Afrikanische Wochen 2020: Vortrag Traumfabrik

Verschoben auf März 2021: Aufmerksam beobachtet Peter August Kessler die aktuelle Kinoleinwand und den Buchmarkt. Anhand eines Streifzugs durch Literatur- und Filmgeschichte vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart schildert er die aktuelle politische Entwicklung in den USA. Dabei werden Landeskunde und Sozialgeschichte gestreift, die volle Aufmerksamkeit aber gilt der Rassentrennung, den afroamerikanischen Lebenswelten und der Südstaatenproblematik. Gerade das Thema Rassismus wird durch die cineastische und poetische Brille in besonderer Weise anschaulich und lebensnah. Peter August Kessler, Literaturdozent, Geschichtenerzähler, Cineast, […]

Afrikanische Wochen 2020: Mehrsprachigkeit Zentralafrika

Digitale Veranstaltung: Wie haben sich das Nebeneinander und das Zusammenspiel afrikanischer und europäischer Sprachen im bantu- sowie romanischsprachigen Zentralafrika in den letzten zwei Jahrhunderten verändert? Drei multilinguale Szenarien werden konkret daraufhin analysiert und verglichen: Kikongo/Portugiesich in Kabinda, Angola; Bubi/Spanisch in Äquatorialguinea und die Bantusprachen/Französisch in der DR Kongo. Darüber hinaus wird den ‚neueren‘, ab Mitte des 19. Jh. entstandenen Sprachen wie Lingala und Munukutuba besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Dr. Miguel Gutiérrez Maté ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Angewandte Sprachwissenschaft (Romanistik) […]

Afrikanische Wochen 2020: My Black Skin

Die Lesung „My Black Skin“ findet am 26. Februar 2021 statt! Die Ausstellung finden Sie unten als Audioguide. Auch zwei Konzertvideos und der Link zur Schullesung findet sich unten! In „My Black Skin“ zeigen 25 afrodeutsche Persönlichkeiten mit Stolz das, was unübersehbar ist: ihre dunkle Haut. Doch dieses Buch ist mehr als nur ein Bildband – es ist auch eine Anleitung zum Erfolg. Die Protagonist*innen aus Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Sport berichten, wie sie es nach […]

Afrikanische Wochen 2020: Film in Search

Verschoben auf den 6. Februar 2021! Nach ihrem preisgekrönten Film The Cut, in dem Beryl Magoko die Beschneidung von Mädchen dokumentiert hat, spricht die kenianische Filmemacherin in ihrem neuen Dokumentarfilm über ihre persönlichen Erfahrungen bei der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) und den Wunsch einer rekonstruktiven Operation ihrer Genitalien. Sie versucht herauszufinden, ob sie sich dieser Operation unterziehen soll – eine zweite Reise ins Unbekannte. Nach dem Film stehen die Regisseurin und Aktive aus dem FGM-Netzwerk Augsburg für ein Gespräch bereit. 21.11. […]

Afrikanische Wochen 2020: „Schwarze Schande“

Update: Die Veranstaltung findet am 1.12.2020 digital statt Als „Schwarze Schande“ bezeichneten deutsche Rassisten ab 1920, dass die französische Armee bei der Besetzung des Rheinlands afrikanische Kolonialsoldaten einsetzte. Auch der junge Bert Brecht hat den Ausdruck in einem Gedicht aufgegriffen und das N-Wort in Texten teils abwertend verwendet. Die rassistische Kampagne hat lange nachgewirkt. Mit verschiedenen Redebeiträgen widmet der Abend sich dem Thema aus unterschiedlicher Perspektive. Daniela Susso (FiLL – Forum interkulturelles Leben und Lernen e.V.): Grußwort Vivian Timothy (Künstlerin […]